Google MyBusiness Eintrag anlegen

Warum der Google MyBusiness-Eintrag so wichtig ist

Aktuelle Studien belegen, dass etwas mehr als der Hälfte aller Kaufentscheidungen eine Recherche im Internet vorangegangen ist. Und zwar völlig unabhängig davon, ob der Kauf selbst im Internet oder stationär getätigt wurde. Man selbst kennt das: Das eigene Badezimmer ist schon sehr in die Jahre gekommen und könnte einen neuen Look vertragen. Schnell greift man zum Smartphone und sucht bei Google nach Fliesenlegern aus der Umgebung. In der Google-Suche erscheint nun - ganz oben - ein größerer Bereich mit lokalen Sucheinträgen. Genau dies sind die sogenannten Google MyBusiness-Einträge. Hier müssen Sie als lokal tätiges Unternehmen mit aktuellen Daten und einem ansprechenden Auftritt gefunden werden.

Den eigenen Google MyBusiness-Eintrag übernehmen

Für die folgenden Schritte benötigen Sie zu allererst ein Google Konto und ca. 30 Minuten Zeit. Falls Sie noch keins haben, öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite google.com und klicken Sie oben rechts auf den blauen Button "Anmelden".

Klicken Sie anschließend unten rechts auf "Konto erstellen" und folgen Sie den Schritten zur Einrichtung Ihres Google-Kontos.

Sobald Sie ein Google-Konto besitzen, ist der erste Schritt getan. Jetzt können Sie damit beginnen, Ihren Google MyBusiness-Eintrag neu anzulegen oder - was wahrscheinlicher ist - ihren bestehenden Eintrag ofiziell zu übernehmen. Wie das geht, erfahren Sie in der Schritt-für-Schritt-Anleitung weiter unten.

WICHTIG: Nutzen Sie bereits andere Google Dienste, wie beispielsweise GMail oder Google Drive müssen Sie kein zusätzliches Konto für Google MyBusiness anlegen.

1. Suchen Sie Ihr Unternehmen bei Google

Zunächst sollten Sie herausfinden, ob Google bereits einen Einträg für Sie angelegt hat. Dies ist üblicherweise der Fall, da Google sich hier der Daten anderer Firmenverzeichnisse bedient und diese automatisiert übernimmt. Dies ist im Übrigen auch der Grund, weshalb so viele falsche oder veraltete Informationen in Google MyBusiness-Einträgen zu finden sind. Für die Kontrolle des eigenen Eintrags bietet es sich an, den eigenen Unternehmensnamen + den Ort in den Suchschlitz von Google einzutragen. In unserem Beispiel wäre das die folgende Eingabe "C&S Marketing Bergisch Gladbach". Durch das hinzufügen des Ortes wird Google auf der Suchergebnis-Seite lokale Treffer (falls vorhanden) bevorzugt anzeigen. Wahrscheinlich finden Sie nun einen Eintrag zu Ihrem Unternehmen. Dieser sieht eventuell so aus wie unser Beispiel rechts.

2. Inhaberschaft übernehmen

Wenn Sie also bereits einen Eintrag von sich gefunden und Sie diesen bisher noch nicht ofiziell übernommen haben, ist es an der Zeit dies zu tun. In dem Fall sehen Sie unterhalb der Adresse innerhalb Ihres Eintrages einen Blauen Link "Inhaber dieses Unternehmens?". Klicken Sie also auf eben diesen Link.

3. Namen prüfen

In dem sich öffnenden Fenster sollen Sie zunächst den Namen Ihres Unternehmens prüfen und bei Bedarf abändern. Achten Sie darauf, Ihrem Unternehmen den Namen zu geben, den Sie auch an Ihre Kunden kommunizieren. Ihre Firmierung kann - muss aber nicht - im Unternehmensnamen erscheinen. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf "Weiter".

 

4. Adresse prüfen

Anschließend werden Sie aufgefordert Ihre Adresse zu überprüfen. An dieser Stelle können Sie auch angeben, ob Sie Dienstleistungen am Kundenstandort anbieten. Dies ist beispielsweise bei Fliesenlegern, Malermeistern oder ähnlichen Gewerken der Fall. In einem späteren Schritt können Sie dann auch noch einen Radius um Ihren Standort festlegen, an dem Sie Ihre Dienstleistungen anbieten. Sollten Sie kein Ladenlokal, keine Ausstellung oder Büroräume besitzen, können Sie dann auch noch Ihre Adresse ausblenden. Ihr Unternehmen wird in dem Fall dennoch in der von Ihnen definierten Region angezeigt.

5. Kategorie festlegen

Im nächsten Schritt geben Sie eine Kategorie für Ihr Unternehmen an. Dies ist besonders wichtig, damit Google weiß, bei welchen Suchanfragen Ihr Eintrag ausgespielt werden soll. Unter Umständen müssen Sie ein wenig suchen, bis Sie eine passende Kategorie für Ihr Unternehmen gefunden haben. In der Regel findet sich aber für jedes Unternehmen etwas Passendes.

6. Kontaktdaten hinterlegen

Prüfen Sie ob die angegebenen Daten aktuell sind und ergänzen Sie an dieser Stelle unbedingt den Link zu Ihrer Internetseite.

7. Unternehmen bestätigen und Inhaberschaft übernehmen

Klicken Sie abschließend auf "Fertig". Darauhin werden Sie aufgefordert sich als Inhaber des Unternehmens zu authentifizieren. Dies dient Ihrer Sicherheit, denn so verhindert Google, dass andere unberechtigter Weise Ihren Eintrag übernehmen.

Zur Authentifzierung stehen Ihnen in der Regel unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung. Am komfortabelsten ist wohl die teefonische Authentifikation. Hierbei erhalten Sie unter der angegebenen Telefonnummer Ihres Unternehmens einen automatischen Anruf. Eine Bandansage teilt Ihnen dann einen PIN mit, den Sie im letzten Schritt bei Google eingeben. Damit ist es geschafft. Der Google MyBusiness-Eintrag gehört nun ofiziell Ihnen und kann von Ihnen nach Lust und Laune befüllt werden.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und viele neue Kunden, die Sie ab sofort über Google MyBusiness finden können.

Weitergehende Informationen zu Google MyBusiness finden Sie hier: https://support.google.com/business#topic=4539639

 

Sollten Sie Hilfe beim Einrichten Ihres Google MyBusiness-Eintrags benötigen, können Sie sich gern jederzeit an uns wenden.

 

 

von Marius (Kommentare: 0)

Zurück